Ölpreis zum Jahresstart gesunken

2. Jänner 2009, 09:07
32 Postings

Auch zum Jahresauftakt sind die Ölpreise erneut leicht zurück gegangen - ein Barrel WTI kostete 42,53 Dollar

Singapur - Die Ölpreise sind zum Start des neuen Jahres wieder etwas gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte WTI zur Auslieferung im Februar kostete am Freitag im frühen Handel 42,53 Dollar (30,56 Euro) und damit 2,07 Dollar weniger als zum Handelsschluss am Mittwoch, dem letzten Handelstag 2008. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Februar sank um 2,09 Dollar auf 43,50 Dollar (31,3 Euro).

Am letzten Tag des abgelaufenen Jahres hatten die Ölpreise kräftig um über acht Dollar zugelegt. Marktbeobachter begründeten dies mit überraschend schwachen Öllagerdaten aus den USA. Zwar hatten die Lagerbestände an Rohöl, Benzin und Destillaten (Heizöl, Diesel) zugelegt, allerdings schwächer als zum Teil erwartet.

Im vergangenen Jahr hatten die Ölpreise eine beispiellosen Berg- und Talfahrt hingelegt. So waren sie bis zur Jahresmitte zunächst auf Rekordstände von fast 150 Dollar gestiegen. Nach dem Übergreifen der Finanzkrise auf die Realwirtschaft fielen sie dann wieder um rund 110 Dollar. (APA/dpa)

Share if you care.