Hermann Maier heult

4. März 2003, 15:20
5 Postings

Ogilvy mit neuer Kampagne zum Thema "Wohnen" für die Raiffeisenbank - mit Ansichtssache

Nachdem Hermann Maier als alternder Schnulzensänger mit Prolo-Oberlippenbärtchen erfolgreich war, startet Ogilvy für die Raiffeisenbank nun den nächsten Coup mit dem Skistar. Diesmal geht es ums Wohnen.

Das Konzept für den Raiffeisen WohnService basiert auf einem in Österreich durchaus geläufigen Denkmodell: "Zuhause in den eigenen vier Wänden ist es doch am schönsten."

Creative Director Alexander Zelmanovics: "In der neuen Kampagne fließen Tränen beim Hermann. Und das, obwohl er sich eigentlich ganz wohl fühlen müsste, dort wo er sich aufhält. Auf einem der schönsten Flecken der Erde. In einem Spitzenhotel in Südafrika, wo ihm jeder Wunsch von den Augen abgelesen wird. Aber das kratzt Maier wenig. Auch der einzigartige Blick auf den in Wolken gehüllten Lions Head in Capetown entlockt ihm einzig und allein eine fette Träne. Ihm geht halt sein Zuhause so ab."

Die Kampagne für alle, die ihr Zuhause auch so vermissen wollen, läuft ab März 2003 im TV, im Kino, im Print, auf Plakaten und im Hörfunk. (sku)

Ansichtssache

Hermann Maier heult

  • Artikelbild
    foto: ogilvy
Share if you care.