Eine Chance zur Wiedergutmachung

4. März 2003, 10:42
posten

Die deutsche Indie-Pop-Band Hidalgo stellt sich noch einmal dem Wiener Publikum

Es war ein Fall von unglücklicher Programmierung, als Hidalgo zuletzt in Wien auftraten: Im November des vergangenen Jahres als Vorvorband zu den bayrischen Indierockern Slut und dem Berliner Elektropop-Wunder Paula - für sich genommen schon eine unwahrscheinliche Kombination, und das Publikum zerfiel auch hörbar in zwei Lager. Da hielt sich die Geduld mit einer dritten Band, die wiederum etwas ganz anderes machte, deutlich in Grenzen. Slut-Sänger Christian Neuburger meinte danach noch sinngemäß, dass sich Hidalgo etwas mehr Aufmerksamkeit verdient hätten. Und damit hat er recht.

Ausgangspunkt der Nürnberger Band um Sängerin Betty Mugler ist gitarrenbasierter Pop, der je nach Song mal in den Rock, mal ins Easy Listening à la frühe Cardigans und mal in die Elektronik lappt. Zusammengehalten werden die unterschiedlichen Arrangements von Bettys prägnanter Stimme und einem durchgehenden Gefühl von Melancholie ... nicht der bleischweren sondern der luftig-melodiösen freilich. Britannien liegt näher als Berlin. (Josefson)

Hidalog live im Wiener B 72: Mittwoch, 5. 3., ab 21 Uhr

Hidalgo im Netz
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.