Prädikat: Lebensecht

5. März 2003, 21:15
posten

Hommage an die Heimat Vietnam und ironische Überhöhung des Label-Kults: Thái-Công bei KlausEngelhorn

Models quasi von der Straße, aus dem richtigen Leben, sogar mit (Speck-) Falten und über 16 Jahre, bringen vieles besser rüber als professionelle. Beides hat seinen Reiz, das weiß nun auch der in Hamburg lebende Modestylist Thái-Công, Jahrgang 1972, aus eigener Erfahrung. Seinen Beruf mit Persönlichem zu verbinden gelang ihm in einer Fotostrecke, die gleichzeitig eine Hommage an seine Eltern und seine Heimat Vietnam ist sowie ironische Überhöhung des Label-Kults.

Die Eltern, er Chinese (93), sie Vietnamesin (56), lassen sich inszenieren in Klamotten von Westwood bis Versace, von YSL bis Salvatore Ferragamo, von Gucci bis Prada. Thái-Công stattet sie aus, abgelichtet werden sie von 28 unterschiedlichsten Fotografen - keine Stars der ersten Reihe, aber gute Professionisten. So kommt auch ein kleines Kompendium über Blickwinkel und Stile in der Modefotografie zutage, das es sich zu vergleichen lohnt.

Zu den Ausstellungen, bei deren Eröffnung der Stylist samt Eltern/Models präsent ist, erscheint auch ein Bildband in der Edition Stemmle: "Thái-Công My Parents. Eine Hommage an die Mode, die Fotografie und das Leben".
(dok/ DER STANDARD, Printausgabe, 3.3.2003)

KlausEngelhorn 20/22,
1., Stubenring 22,

Eröffnung:
3.3., 19.00
  • Nimmt es mit den Großen auf: Robert Zandvliet mit "Untitled", 2002, Eitempera auf Leinwand
    foto: galerie

    Nimmt es mit den Großen auf: Robert Zandvliet mit "Untitled", 2002, Eitempera auf Leinwand

Share if you care.