Kadima-Partei erstmals bei Umfragen vorn

26. Dezember 2008, 10:31
32 Postings

Rechtes und ultra-religiöses Lager hätte demnach keine Mehrheit mehr im Parlament

Tel Aviv - Sechs Wochen vor den Parlamentswahlen in Israel liegt die Regierungspartei Kadima von Außenministerin Tzipi Livni nach einer Umfrage erstmals knapp in Führung. Danach würde Kadima 30 der 120 Sitze in der Knesset gewinnen; der rechtsgerichtete Likud von Oppositionsführer Benjamin Netanyahu käme auf 29 Mandate. Das geht aus einer am Freitag von der Tageszeitung "Maariv" veröffentlichten Umfrage hervor.

Danach hätte das rechte und ultra-religiöse Lager auch keine Mehrheit mehr im Parlament, um eine Regierungskoalition zu bilden. Die Arbeitspartei von Verteidigungsminister Ehud Barak würde der Umfrage zufolge acht Sitze verlieren und nur noch elf Abgeordnete stellen. Außenministerin Livni wäre nach Golda Meir die zweite Frau, die in Israel in das höchste Regierungsamt gewählt würde.

Wahlen am 10. Februar

In Israel wird am 10. Februar vorzeitig ein neues Parlament gewählt. Der scheidende Ministerpräsident Ehud Olmert war nach sechs Ermittlungen in mutmaßlichen Korruptionsaffären Ende September zurückgetreten. Die Zeitung hat wie in Israel üblich 800 Personen befragt. Die Fehlerquote liegt den Angaben zufolge bei zwei Mandaten. (APA/dpa)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Kadima-Liste wird von Außenministerin Tzipi Livni und ihrem größten parteiinternen Rivalen Shaul Mofaz angeführt.

Share if you care.