Irak fordert Obama zum Dialog mit Iran und Syrien auf

12. Dezember 2008, 07:38
7 Postings

Nur so könnten langjährige Probleme des Nahen Ostens gelöst werden

Bagdad - Dir irakische Regierung hat den künftigen US-Präsidenten Barack Obama zu einem Dialog mit dem Iran und Syrien aufgefordert. Nur so könnten langjährige Probleme des Nahen Ostens gelöst werden, erklärte ein Regierungssprecher am Donnerstag. Er bot Washington zudem an, die Gespräche mit Syrien anzubahnen.

Die Regierung des scheidenden Präsidenten George W. Bush hatte fast alle diplomatischen Verbindungen mit Damaskus gekappt. Bush hatte Syrien für seine schlechte Bewachung der Grenzen kritisiert und damit für die Aufstände im Irak mit verantwortlich gemacht.

Auch den Iran verdächtigt die USA der Unterstützung von Aufständischen im Irak. Die Zahl der panzerbrechenden Bomben, die nach Angaben Washingtons aus iranischer Produktion stammen, ging jedoch zuletzt im Irak zurück, wie die US-Armee am Donnerstag mitteilte. (APA)

Share if you care.