Smutna lieferte besten Saisonstart

30. November 2008, 14:23
posten

Plätze 7 und 13 in Kuusamo - Siege an Saarinen bzw. Johnsrud Sundby

Kuusamo/Finnland - Katerina Smutna hat am Wochenende mit ihrem bisher besten Saisonstart im Skilanglauf-Weltcup aufgezeigt. Nachdem sie am Samstag im Sprint als Siebente ihre bisher beste Weltcup-Platzierung egalisiert hatte, schaffte die 25-Jährige vom HSV Saalfelden 24 Stunden später über 10 Kilometer, ebenfalls in der klassischen Technik, als 13. (+1:06,1 Minuten) ihr bisher bestes Resultat in einem Distanzrennen. Die Siege am Sonntag sicherten sich die Finnin Aino Kaisa Saarinen (2. Erfolg im Weltcup) bzw. erstmals der Norweger Martin Johnsrud Sundby.

Klassik-Spezialistin Smutna, die den Weltcup-Auftakt eine Woche zuvor in Gällivare (Skating) ausgelassen hatte, entschied im Samstag-Sprint das B-Finale für sich. "Ich habe sehr gute Rennen abgeliefert. Es war ein gelungener Saisonauftakt", freute sich die gebürtige Tschechin. Über zehn Kilometer machte sie dank eines starken Finish noch einige Plätze gut.

ÖSV-Cheftrainer Bernd Raupach war ebenfalls sehr zufrieden. "Katerina hat gezeigt, dass sie im klassischen Sprint zur absoluten Weltspitze gehört. Sie hat körperlich und mental einen Schritt nach vorne gemacht, so ein Spitzenplatz tut unserem Langlauf gut", sagte der deutsche Coach zum siebenten Rang.

Der 24-jährige Johnsrud Sundby, der im Einzel-Weltcup erst zwei zehnte Ränge erreicht hatte, feierte seinen Premierensieg. Er ließ über 15 km den zweitplatzierten Pokalverteidiger Lukas Bauer (CZE) um 3,5 Sekunden hinter sich. (APA)

Ergebnisse der Skilanglauf-Weltcup-Bewerbe in Kuusamo vom Sonntag:

Herren - 15 km klassisch: 1. Martin Johnsrud Sundby (NOR) 37:52,5 Minuten - 2. Lukas Bauer (CZE) 3,5 Sekunden zurück - 3. Sami Jauhojärvi (FIN) 14,1 - 4. Eldar Rönning (NOR) 14,7 - 5. Devon Kershaw (CAN) 20,3 - 6. Alexander Legkow (RUS) 22,3 - 7. Andrus Veerpalu (EST) 22,8 - 8. Johan Olsson (SWE) 24,0 - 9. Jens Filbrich (GER) 33,8 - 10. Jewgenij Dementjew (RUS) 37,4. Kein Österreicher am Start.

Weltcup-Gesamtwertung (nach 3 von 33 Rennen): 1. Johnsrud Sundby 113 - 2. Bauer 109 - 3. Marcus Hellner (SWE), Ola Vigen Hattestad (NOR) und Jauhojärvi je 100 - 6. Pietro Piller Cottrer (ITA) 92 - 7. Tor Arne Hetland (NOR) 80 - 8. John Kristian Dahl (NOR) 78

Damen - 10 km klassisch: 1. Aino Kaisa Saarinen (FIN) 28:16,4 Minuten - 2. Virpi Kuitunen (FIN) 3,8 Sekunden zurück - 3. Mart Björgen (NOR) 7,3 - 4. Marianna Longa (ITA) 15,3 - 5. Justyna Kowalczyk (POL) 27,5 - 6. Petra Majdic (SLO) 32,6 - 7. Vibeke Skofterud (NOR) 43,8 - 8. Walentina Schewtschenko(UKR) und Evi Sachenbacher-Stehle (GER) je 46,5. Weiter: 13. Katerina Smutna (AUT) 1:06,1 Minuten - 15. Charlotte Kalla (SWE) 1:06,3.

Weltcup-Gesamtwertung (nach 3 von 33 Rennen): 1. Saarinen 205 Punkte - 2. Björgen 160 - 3. Majdic 153 - 4. Kowalczyk 141 - 5. Kuitunen 140 - 6. Kalla 116. Weiter: 13. Smutna 56

Share if you care.