Innenminister tritt nach Anschlägen zurück

30. November 2008, 13:59
posten

Patil übernahm die "moralische Verantwortung" für die Anschlagsserie, sein Nachfolger wird der ehemalige Finanzminister - Krisensitzung der Regierung

Bombay/Neu-Delhi - Als Reaktion auf die Anschläge in der indischen Millionenmetropole Bombay mit mindestens 195 Toten ist Indiens Innenminister Shivraj Patil am Sonntag von seinem Posten zurückgetreten. Patil habe sich verpflichtet gefühlt, die "moralische Verantwortung" für die Anschlagsserie zu übernehmen, hieß es aus Regierungskreisen. Demnach teilte er seinen Rücktritt Regierungschef Manmohan Singh in einem Brief mit. Noch ist unklar, ob Premier Singh den Rücktritt annimmt. Patil war nach den Anschlägen in Bombay heftig von den indischen Medien für die unsichere Lage im Land kritisiert worden.

Der indische Premierminister berief die Vorsitzenden aller großen Parteien am Sonntag zu einer Krisensitzung ein. Dabei geht es voraussichtlich auch um den Vorwurf an die Adresse des Nachbarlandes Pakistan, für die mörderischen Anschläge muslimischer Extremisten in der indischen Wirtschaftsmetropole verantwortlich zu sein.

Finanzminister übernimmt Innenressort

Nach dem Rücktritt des indischen Innenministers übernimmt der Finanzminister das für die Sicherheit zuständige Ressort. Minister Palaniappan Chidambaram werde Innenminister und Ministerpräsident Manmohan Singh übernehme zunächst selbst das Finanzressort, teilte die Regierung am Sonntag mit. Wie vom Regierungschef empfohlen habe der Präsident den Rücktritt des bisherigen Innenministers Shivraj Patil angenommen, hieß es weiter.

Die Regierung ist wegen der Anschläge unter großen Druck geraten. Ihr wird ein schlechtes Krisenmanagement und ein Versagen der Geheimdienste vorgeworfen. Die beispiellose Serie wurde von Eliteeinheiten erst am Samstag nach dreitägigen Kämpfen mit den Attentätern beendet. Mehr als 190 Menschen wurden getötet. (APA/AFP/dpa/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Innenminister Patil habe sich verpflichtet gefühlt, die "moralische Verantwortung" für die Anschlagsserie zu übernehmen, hieß es aus Regierungskreisen.

Share if you care.