Starke ÖHB-Männer zum Turnier­abschluss

29. November 2008, 22:16
posten

Flügelspieler Wilczynski und Weber schossen Österreich zu 31:30 gegen Afrika-Meister Ägypten - Dänemark gewann Viernationen-Turnier

Graz - Österreichs Handball-Männer haben am Sonntag das Viernationen-Turnier in der Grazer Messehalle erfolgreich beendet. Nach Niederlagen gegen die EM-Finalisten Dänemark und Kroatien bezwang die ÖHB-Auswahl Ägypten hauchdünn 31:30 (18:16). Herausragend beim Sieg gegen den Afrika-Meister waren die beiden Flügelspieler Konrad Wilczynski und Robert Weber, die neun bzw. acht Treffer beisteuerten.

Auch ohne ihren Rückraum-"Bomber" Hussein Hussein, der die ersten 30 Minuten auf der Bank saß, erwischten die Ägypter den besseren Start und führten nach 13 Minuten 7:4. Doch dank zahlreicher Paraden von Zweier-Tormann Thomas Bauer und starkem Konterspiel über Wilczynski und Weber schossen sich die Österreicher bis zur Pause eine 18:16-Führung heraus.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Partie ausgeglichen und umkämpft, Mitte der zweiten Spielhälfte setzten sich Viktor Szilagyi und Co. aber beim Stand von 23:20 (42.) erstmals mit drei Treffern ab. Das Team von Dagur Sigurdsson brachte den Vorsprung daraufhin über die Zeit und ließ keinen Ausgleichstreffer mehr zu. Allerdings mit gehöriger Mühe, denn die letzten Minuten wurden noch zur Zitterpartie.

Europameister Dänemark hat das Viernationenturnier in Graz für sich entschieden. Am dritten und letzten Spieltag ging es in der Neuauflage des EM-Finales 2008 gegen Vize-Europameister Dänemark um Platz eins, diesen eroberten die Skandinavier mit einem knappen 25:24-(16:12)-Erfolg.

Die in Graz von mehreren hunderten Landsleuten unterstützten Kroaten, die im Jänner 2009 WM-Veranstalter sind, hatten das EM-Endspiel in Lillehammer/Norwegen am 27. Jänner 20:24 verloren. Das Grazer Entscheidungsspiel wurde live im kroatischen und dänischen TV übertragen.

Für Österreichs Team geht es Anfang 2009 mit den nächsten Länderspielen weiter. Am 6. und 8. Jänner testet die ÖHB-Auswahl in Innsbruck und Hard gegen Slowenien, am 13. und 14. Jänner heißt der Gegner in Traun und Gmunden Niederlande. (APA)

Österreich - Ägypten 31:30 (18:16) SR Krstic/Ljubic (SLO) Tore Österreich: Wilczynski 9/3, Weber 8, Szilagyi 5, Fölser 2, Friede 2, Bozovic 2, Tyrner 2, Mayer 1 Beste Werfer Ägypten: Ahmar 8, B. Mabrouk 5/2

Dänemark - Kroatien 25:24 (16:12) Beste Werfer: Nielsen 5 bzw. Cupic 6

Tabelle:

 1. Dänemark     3   3 0 0    94:72   6
2. Kroatien 3 2 0 1 80:70 4
3. Österreich 3 1 0 2 74:98 2
4. Ägypten 3 0 0 3 80:88 0

Freitag:

Österreich - Dänemark 22:39 (9:21)
Kroatien - Ägypten 27:24 (13:9)

Samstag:

Österreich - Kroatien 21:29 (13:15)
Dänemark - Ägypten 30:26 (17:16)

 

Stimmen:

Konrad Wilczynski (Toptorschütze Österreich): "Wir haben uns im Turnierverlauf gesteigert und heute 60 Minuten gekämpft. Dieser Sieg am Schluss war sehr wichtig, denn das letzte Ereignis bleibt ganz besonders in den Köpfen. Bei den nächsten Spielen müssen wir genau dort anknüpfen und weitermachen."

Dagur Sigurdsson (Teamchef Österreich): "Wir haben gewonnen, das macht mich zufrieden. Aber ich bin der Meinung, dass unser Spiel gegen Kroatien (am Samstag, Anm.) handballerisch besser war. Wir wollten den Sieg mehr als die Ägypter, am Ende hatten wir dann auch das nötige Glück."

 

Share if you care.