Guter Start von Smutna

29. November 2008, 15:19
posten

Salzburgerin egalisierte als Siebente bei Sprint in Kuusamo beste Weltcup-Platzierung

Kuusamo - Katerina Smutna ist am Samstag gut in die Langlauf-Weltcup-Saison gestartet. Die 25-Jährige vom HSV Saalfelden stellte mit Rang sieben im Sprintbewerb in Kuusamo in der klassischen Technik ihre beste Weltcup-Platzierung vom heurigen Februar in Stockholm ein. Die Siege sicherten sich die Slowenin Petra Majdic (schon zum dritten Mal in Kuusamo) bzw. Ole-Vigen Hattestad, der einen norwegischen Dreifach-Erfolg anführte.

Smutna hatte sich mit der sechstbesten Zeit auf der 1,2-km-Strecke für den Bewerb qualifiziert, gewann ihren Viertelfinallauf, verpasste anschließend aber den erstmaligen Einzug in ein A-Finale als Semifinal-Sechste deutlich. Sie hielt sich dann jedoch mit dem Sieg im B-Finale schadlos. "Sie hat körperlich und mental einen Schritt nach vorne gemacht, so ein Spitzenplatz tut unserem Sport gut", freute sich ÖSV-Cheftrainer Bernd Raupach.

Ergebnisse:

Damen (1,2 km klassisch): 1. Petra Majdic (SLO) - 2. Lina Andersson (SWE) - 3. Justyna Kowalczyk (POL) - 4. Alena Prochazkova (SVK) - 5. Aino-Kaisa Saarinen (FIN) - 6. Virpi Kuitunen (FIN), alle im A-Finale - 7. Katerina Smutna (AUT) - 8. Pirjo Muranen (FIN) - 9. Ida Ingemarsdotter (SWE)- 10. Jelena Turyschewa (RUS), alle im B-Finale.

Weltcup-Gesamtwertung (nach 2 von 33 Rennen): 1. Majdic 113 - 2. Saarinen 105 - 3. Charlotte Kalla (SWE) und Marit Björgen (NOR) je 100 - 5. Kowalczyk 96 - 6. Andersson 80 - 7. Kuitunen 60 - 8. Prochazkova und Therese Johaug (NOR) je 50. Weiter: 14. Smutna 36.

Herren (1,2 km klassisch): 1. Ola Vigen Hattestad (NOR) - 2. Tor Arne Hetland (NOR) - 3. John Kristian Dahl (NOR) - 4. Kalle Lassila (FIN) - 5. Nikolaj Morilow (RUS) - 6. Emil Jönsson (SWE), alle im A-Finale - 7. Wassili Rotschew (RUS) - 8. Jesper Modin (SWE)- 9. Johan Kjölstad (NOR) - 10. Sami Jauhojärvi (FIN). Kein Österreicher am Start.

Weltcup-Gesamtwertung (nach 2 von 33 Rennen): 1. Hattestad und Marcus Hellner (SWE) je 100 - 3. Hetland und Pietro Piller Cottrer (ITA) je 80 - 5. Dahl, Rotschew und Petter Northug (NOR) je 60.

 

Share if you care.