UNO-Gesandter: Nkunda will Direktgespräche mit Regierung

29. November 2008, 18:41
posten

Falls sich die Regierung in Kinshasa weigere zu verhandeln, "dann wählen sie den Weg des Kampfes", sagte Nkunda

Jomba - Nach der rund einstündigen Unterredung in Jomba sagte Nkunda, er habe Obasanjo gebeten, direkte Gespräche mit Vertretern der kongolesischen Regierung zu arrangieren. Der UNO-Gesandte habe das prinzipielle Einverständnis der Regierung dazu übermittelt. Falls sich die Regierung in Kinshasa weigere zu verhandeln, "dann wählen sie den Weg des Kampfes", sagte Nkunda. "Und ich weiß, dass sie nicht die Kapazität zum Kämpfen haben."

Nkunda hatte den kongolesischen Streitkräften vor vier Jahren den Rücken gekehrt mit der Begründung, die Regierung gehe nicht gegen die Hutu-Milizen vor. Er scharte seine eigenen Gefolgsleute um sich und begann seine Rebellion. Nkundas Rebellenarmee ist etwa 6.000 Mann stark. (APA/AP)

 

Share if you care.