Bayern auf Hoffenheims Fersen

28. November 2008, 22:56
41 Postings

Münchner feiern 2:0-Erfolg in hochklassigem Spitzenspiel bei Lever­kusen - Hertha nach viertem Sieg in Serie auf Platz drei - Hoffenheim besiegte mit Ibertsberger Bielefeld

 

Leverkusen - Der FC Bayern München hat sich am Samstag in der deutschen Fußball-Bundesliga an die Fersen von Tabellenführer TSG 1899 Hoffenheim geheftet. Der Meister triumphierte im Spitzenspiel der 15. Runde auswärts gegen Bayer Leverkusen 2:0 (0:0). Die Tore erzielten die Stürmerstars Luca Toni (59.) und Miroslav Klose (82.) nach der Pause. Die Bayern verbesserten sich damit drei Punkte hinter Hoffenheim auf den zweiten Tabellenplatz. Kommenden Freitag kommt es in München zum direkten Duell.

Ibisevic zum 17.

Die Hoffenheimer gaben sich auch gegen Arminia Bielefeld keine Blöße. Der Sensations-Aufsteiger, bei dem der Österreicher Andreas Ibertsberger links in der Viererkette durchspielte, fuhr mit 3:0 (2:0) den dritten Sieg in Serie ein. Der Bosnier Vedad Ibisevic baute bereits nach vier Minuten mit seinem 17. Saisontreffer seine Führung in der Schützenliste aus. Die weiteren Tore besorgten Carlos Eduardo (11.) und Francisco Copado per Elfmeter (89.). Torhüter Ramazan Özcan saß nur auf der Bank.

Lattenpech für Leverkusen

Leverkusen war vor 22.500 Zuschauern in der BayArena für eine starke Vorstellung nicht belohnt worden. Die Hausherren hatten bereits in der Anfangsphase einer hochklassigen Partie durch Patrick Helmes (13.) sowie per Kopf durch Henrique (16.) zweimal die Latte getroffen. Die Tore aber machten die Bayern. Toni setzte sich nach Maßflanke von Ze Robert im Kopfballduell gegen Teamverteidiger Simon Rolfes durch und verwertete aus fünf Metern.

Nach ihrem Führungstor kamen die Bayern noch mehr auf. Erst hatte Leverkusen-Schlussmann Rene Adler noch einige Male gerettet, gegen einen platzierten Klose-Schuss ins lange Eck war er aber chancenlos. Die Bayern sind damit in der Liga bereits neun Spiele ungeschlagen, setzten sich vor Hertha BSC Berlin, das bereits am Freitag Köln bezwungen hatte (2:1), auf Platz zwei. Leverkusen rutschte mit der zweiten Niederlage in Folge auf Rang vier ab. Vergangene Woche hatte es in Bielefeld ein 1:2 gesetzt.

Bremer Kantersieg

Werder Bremen schoss sich nach dem bitteren Aus in der Champions League (2:2 gegen Famagusta) gegen Eintracht Frankfurt (ohne den verletzten Ümit Korkmaz) den Frust von der Seele. Sebastian Prödl (auf der Bank) kam beim 5:0-Kantersieg ebenso nicht zum Einsatz wie der verletzte Martin Harnik. Der Peruaner Claudio Pizarro schlug in dreifacher Ausführung zu (11., 20., 62.). Die weiteren Treffer erzielten Diego per Elfmeter (44.) sowie Aaron Hunt nach einem Solo (75.). Werder ist damit vorerst Siebenter.

Der Hamburger SV hat am Sonntag mit einem 1:1 beim Tabellenvorletzten VfL Bochum den Anschluss an die Spitzenteams verloren. Stanislav Sestak brachte die Bochumer, bei denen Christian Fuchs durchspielte, in der 39. Minute in Führung, Ivica Olic gelang in der 70. Minute noch der Ausgleich für die Gäste, die bereits sieben Punkte hinter Spitzenreiter Hoffenheim liegen.

Der VfB Stuttgart feierte nach Toren von Jan Simak (79.) und Mario Gomez (83.) einen 2:0-Sieg über den FC Schalke 04. Borussia Dortmund und der VfL Wolfsburg trennten sich im dritten Sonntags-Spiel der 15. Runde torlos. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Marko Pantelic feiert nach dem Erfolg gegen Köln im Olympiastadion mit den Fans.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Treffsichere Bayern: Klose und Toni.

Share if you care.