Auch Graz schlägt Alba Volan

28. November 2008, 22:14
posten

99ers fügten Szekesfehervar neunte Niederlage in Folge zu - Steirer machten 5:2-Erfolg dank Triple-Packs innerhalb von nur 34 Sekunden klar

Graz - Die Graz 99ers haben am Freitag in der 26. Runde der Erste Bank Eishockeyliga einen verdienten 5:2-(1:1,1:0,3:1)-Erfolg über Alba Volan Szekesfehervar gefeiert und sich damit bis auf zwei Zähler an die achtplatzierten Ungarn herangearbeitet. Diese kassierten die bereits neunte Niederlage in Folge.

Vor einer matten Kulisse von 800 Zuschauern starteten die Hausherren perfekt, Neuzugang Jozef Cierny war nach schlechter Abwehr des ungarischen Keepers schon nach 32 Sekunden per Abstauber zur Stelle. Noch im ersten Drittel glichen die Ungarn in der Folge eines Defensiv-Fehlpasses von Iob durch Nagy unerwartet aus (14.), wurden schließlich stärker. Erneut gingen allerdings die 99ers in Führung, diesmal mit einem schnellen Treffer zu Beginn der Mitteldrittels. Riddle war per Backhander (22.) zur Stelle, Kraxner verschoss in der 27. Minute in Unterzahl knapp.

Im Schlussdrittel kamen die Gäste eher zufällig zum Ausgleichstreffer, Forsyth nützte den Schlaf der Grazer Abwehr zum 2:2 (49.). Das Finish aber gehörte klar den Steirern: Innerhalb von nur 34 Sekunden stellten Kuiper, Herzog und Cierny (56:37 bis 57:11) den Endstand von 5:2 her. (APA)

Graz 99ers - Alba Volan Szekesfehervar 5:2 (1:1,1:0,3:1

Eishalle Liebenau, 800, SR Bogen. Tore: Cierny (1., 58.), Riddle (22.), Kuiper (57.), Herzog (58.) bzw. Nagy (14.), Forsyth (49.) Strafminuten: 8 bzw. 8

Share if you care.