Innsbruck kann es doch noch

28. November 2008, 20:21
5 Postings

2:0-Sieg über Gratkorn - Tiroler Negativserie von sieben Spielen ohne Sieg beendet

Innsbruck - In der letzten Runde vor der Winterpause der ADEG Erste Liga hat Wacker Innsbruck doch noch einen Sieg gefeiert. Die Tiroler gewannen nach der Durststrecke von sieben Runden ohne vollen Erfolg (nur drei Punkte) gegen FC Gratkorn mit 2:0 (1:0). Es war der erste volle Erfolg für die Tiroler seit dem 3. Oktober. Die Steirer, die im Hinspiel den Tirolern mit 2:0 die erste Saisonniederlage zugefügt hatten, taten am Tivoli einfach zu wenig.

Zu Beginn des Spieles war Innsbruck noch völlig von der Rolle, doch die Gäste aus der Steiermark nützten ihre guten Chancen nicht. Hopfer (10. und 16.) und Strafner (16.) schossen knapp daneben. Die beste Möglichkeit zur Führung für Gratkorn hatte Edler, dessen Kopfball aber nur die Stange traf (27.).

Mit einer Triple-Chance kam Innsbruck plötzlich ins Spiel. In der 33. Minute scheiterten zuerst Unterrainer, dann Fabiano und schließlich Winkler aus kürzester Distanz an Gratkorn-Goalie Schwarz. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte brachte Julius Perstaller die Innsbrucker mit einem verdeckten Schuss vom Sechzehner aber doch in Führung.

Die Charakteristik des Spiels änderte sich auch nach Wiederbeginn kaum. Innsbruck dominierte und hatte durch Sara (Freistoß, 46.), Unterrainer (Schuss, 47.) und Perstaller (Kopfball, 61.) hochkarätige Chancen, Gratkorn beschränkte sich nur noch auf gelegentliche Konter. Die beste Möglichkeit zum Ausgleich vergab Parapatits, der aus acht Meter über das Tor schoss (81.). Den Schlusspunkt setzte Gstrein mit einem weiteren Treffer in der Nachspielzeit, zwei Minuten nach seiner Einwechslung. (APA)

FC Wacker Innsbruck - FC Pax Gratkorn 2:0 (1:0)
Innsbruck, Tivoli neu, 3.000, SR Seidler

Torfolge:
1:0 (45.) J. Perstaller
2:0 (92.) Gstrein

Innsbruck: Grünwald - Schmid, Winkler, Dakovic, Bilgen - Koch, Fabiano, Sara, Schreter (85. Löffler) - Unterrainer (90. Gstrein), J. Perstaller (72. Anfang)

Gratkorn: Schwarz - Zündel, Ehmann, Sauseng (53. Ehrenreich), Windisch - M. Gsellmann, Strafner, Hopfer (81. Vorraber), Edler (69. Cichon) - Parapatits, Panagiotopoulos

Gelbe Karten: Anfang, Winkler bzw. M. Gsellmann, Ehmann, Zündel, Hopfer, Strafner

Share if you care.