Magna nach Remis in Grödig Winterkönig

28. November 2008, 20:08
1 Posting

Wr. Neustadt reichte in der Untersberg-Arena ein 1:1 zum Überwintern an der Spitze

Grödig - Wiener Neustadt überwintert nach einem 1:1-(0:0)-Remis beim Aufsteiger SV Grödig als Spitzenreiter der ADEG Erste Liga. Nachdem Berchtold nach einer Rasinger-Ecke per Kopf die Führung für die kampf- und heimstarken Salzburger (bisher nur einer Niederlage vor eigenem Publikum) besorgt hatte, erzielte Reiter eine knappe Viertelstunde später den verdienten Ausgleich für die Niederösterreicher, die nun schon seit acht Runden ohne Niederlage (5 Siege, 3 Remis) sind.

Die rund 500 Zuschauer in der Unterbergsarena bekamen eine ansehnliche Partie mit Chancen hüben wie drüben geboten, in der in der ersten Hälfte schon ein Tor fiel, das aber nicht zählte, da beim satten Schuss von Kolousek Martinez im Abseits gestanden war und Grödig-Schlussmann Manzoni die Sicht verstellt hatte (42.). Magna-Trainer Helmut Kraft protestierte daraufhin derart lautstark, dass er von Schiedsrichter Harald Lechner auf die Tribüne verbannt wurde. Am Ende gab es gerechterweise dasselbe Resultat wie im ersten Duell der beiden Teams am 19. September. Damit geht Wiener Neustadt mit drei Punkten Vorsprung auf die Admira in die Frühjahrsmeisterschaft. (APA)

SV Scholz Grödig - FC Magna Wiener Neustadt 1:1 (0:0)
Untersbergarena, 500, SR Harald Lechner

Torfolge:
1:0 (70.) Berchtold
1:1 (84.) Reiter

Grödig: Manzoni - Hirsch, Wallner, Knabel, Alicehajic - Kerhe (90. Griesner), Berchtold, Rasinger, Pürcher (78. Scherz) - Keil (63. Perlak), Viana

Wr. Neustadt: Razenböck - Dunst, Johana, Margreitter (77. Grünwald), Klapf (63. Krajic) - Burgstaller, Kolousek, Reiter, Hauser - Aigner, Martinez (73. Kurtisi)

Gelbe Karten: Pürcher, Hirsch, Manzoni bzw. Kolousek, Klapf, Burgstaller

Anmerkung: Wiener-Neustadt-Trainer Helmut Kraft wurde wegen Schiedsrichterkritik in der 42. Minute auf die Tribüne verbannt. ~

 

 

 

Share if you care.