Teambewerb in Kuusamo abgebrochen

29. November 2008, 12:55
posten

Auftaktbewerb des Skisprung-Weltcups fiel Schlechtwetter zum Opfer - Österreicher nach drei Springern klar in Führung

Kuusamo/Finnland - Der Auftaktbewerb des Skisprung-Weltcups in Kuusamo am Freitagabend ist aufgrund von Schlechtwetter abgebrochen worden. Das Teamspringen wurde mehrmals unterbrochen und fiel schließlich kurz vor Ende des ersten Durchgangs dem böigen Wind zum Opfer. Das österreichische Quartett Wolfgang Loitzl, Martin Koch, Gregor Schlierenzauer und Thomas Morgenstern war nach drei Springern klar vor Norwegen in Führung gelegen. Die Konkurrenz soll nun am Samstag nachgetragen werden. Die Jury entschied dass der Wettkampf in nur einem Durchgang nach dem Einzelspringen gestartet wird, der um 15.00 Uhr auf der Großschanze beginnt.

 

 

Share if you care.