Ältester Mensch der Welt gestorben: US-Amerikanerin wurde 115

28. November 2008, 12:00
35 Postings

Kein Alkohol, keine Zigaretten: Für die Lehrerin war Bildung Lebenselixier

Shelbyville/USA - Mit 115 Jahren ist im US-Staat Indiana der älteste Mensch der Welt gestorben. Edna Parker lebte bis zu ihrem Tod am Mittwoch in einem Pflegeheim in Shelbyville, wie ihre Familie am Donnerstag mitteilte. Parker wurde am 20. April 1893 in Indiana geboren. Ihr ganzes Leben lang verschmähte sie Alkohol und Tabak.

Als sie vor mehr als einem Jahr nach dem Tod der Japanerin Yone Minagawa vom Guinness-Buch der Rekorde als ältester Mensch der Welt registriert wurde, sagte die Lehrerin, mehr Bildung sei eine wichtige Empfehlung für ein langes Leben.

Seit dem Tod ihres Mannes im Jahr 1939 lebte Parker im Witwenstand. Bis zum Alter von 100 Jahren blieb sie allein in ihrem Bauernhaus, ehe sie zu einem ihrer Söhne und danach ins Pflegeheim zog. Parker überlebte ihre beiden Söhne Clifford und Earl. Außerdem hatte sie fünf Enkel, 13 Urenkel und 13 Ururenkel.

Portugiesin rückt nach

Der älteste Mensch der Welt ist nun die Portugiesin Maria de Jesus. Auch sie ist 115 Jahre alt und raucht und trinkt nicht. Maria de Jesus, die am 10. September 1893 geboren wurde, lebt in dem Dorf Coruja bei Tomar in Zentral-Portugal. Wegen eines Unfalls ist sie seit ihrer Kindheit auf einem Auge blind und kann mittlerweile kaum noch hören. Sie wird von ihrer 84 Jahre alten Tochter Maria Madalena gepflegt.

Insgesamt hat Maria de Jesus mit ihrem 1951 gestorbenen Mann sechs Kinder. Dazu kommen elf Enkel, 16 Urenkel und fünf Ururenkel. Zum Geburtstag gibt es immer Milchreis, ihr Lieblingessen. (APA/ag.)

Share if you care.