JoWooD verspielt Betriebsergebnis

28. November 2008, 09:29
posten

Trotz eines um 8,7 Prozent gesteigerten Umsatzes ging das EBIT deutlich von 2,6 auf 1,8 Millionen Euro zurück

Wien - Der börsenotierte steirische Computerspiele-Hersteller JoWood Productions Software AG hat in den ersten neun Monaten mehr umgesetzt, aber weniger verdient. Die Umsatzerlöse konnten um 8,7 Prozent auf 18,6 (17,1) Mio. Euro gesteigert werden, das EBIT fiel dagegen auf 1,8 Mio. nach 2,6 Mio. Euro zurück, teilte JoWooD am Freitag ad-hoc mit. Durch die schwerpunktmäßige Konzentration von Distributionstiteln auf Konsole und PC im dritten Quartal sei ein Anstieg der Herstellkosten zu verzeichnen gewesen.

Bei verringertem Investitionsrisiko (per 30.09.2008 wurden 13,6 Prozent des Eigenkapitals investiert, Vorjahr: 18,1 Prozent) wurde die Umschlagshäufigkeit der Investitionen im Umsatz auf 493 Prozent erhöht, d. h. das Investitionsvolumen hat sich über drei Quartale im Geschäftsjahr 2008 rund 5 mal gedreht, während sich die Investitionen des Vorjahres im Vergleichszeitraum rund 3,7 mal gedreht haben.

Zusätzlich wurden die investierten Mittel auf eine wesentlich höhere Anzahl an Titeln und auf mehrere verbreitungsstarke Plattformen (Nintendo Wii, Nintendo DS) verteilt. (APA)

Share if you care.