Discount-Zertifikat auf die VW-Aktie

28. November 2008, 09:15
posten

Konservatives Investment mit hohem Sicherheitspuffer - Von Walter Kozubek

Eine Veranlagung in der VW-Aktie ist bekanntlich nichts für schwache Nerven. Dennoch könnte die Veranlagung in Discount-Zertifikate auf die derzeit hochvolatile Automobilhersteller-Aktie auch für relativ konservativ eingestellte Anleger nicht gänzlich uninteressant sein.

Beim nachfolgend etwas genauer unter die Lupe genommenen Discount-Zertifikat auf die VW-Aktie kann bereits dann ein Ertrag von knappen sieben Prozent innerhalb von sechs Monaten erzielt werden, wenn der Aktienkurs innerhalb dieser relativ geringen Zeitspanne nicht zwei Drittel seines Wertes verliert.

Das HSBC-Discount-Zertifikat auf die VW-Aktie mit Cap bei 110 Euro, ISIN: DE000TB0SKT6, Bezugsverhältnis 1, wird am 30.6.09 fällig. Beim Aktienkurs von 302,90 Euro wird das Zertifikat mit 103,94 - 104,44 Euro zum Handel angeboten.

Wenn der Kurs der sehr schwankungsfreudigen VW-Aktie bei Fälligkeit des Zertifikates oberhalb des Caps von 110 Euro notiert, so wird das Zertifikat mit 110 Euro getilgt. Dies entspricht einem Ertrag in Höhe von 5,32 Prozent(=9,25 Prozent pa.).

Somit „darf" sich die VW-Aktie einen Absturz auf 110 Euro (-63,68 Prozent) erlauben, bevor die Maximalrendite in Gefahr gerät. Da erst ab einem Aktienkurs von 104,44 Euro oder darunter, also unterhalb des aktuellen Kaufpreises des Zertifikates, Verluste erwirtschaftet werden, beträgt der Sicherheitspuffer zum Break-Even-Punkt beachtliche 65,51 Prozent.

Wenn der Aktienkurs stark ansteigt, dann wird man mit dem Kauf der Aktie besser dran sein, als mit dem Kauf des Discount-Zertifikates. Der so genannte Outperformance-Punkt, ab dem der Kauf der Aktie lukrativer als der Kauf des Zertifikates sein wird, befindet sich in diesem Fall bei 319,01 Euro.

ZertifikateReport-Fazit: Obwohl sich der Cap dieses Zertifikates in sehr weiter Entfernung vom aktuellen Aktienkurs befindet, sind alle Veranlagungen im Zusammenhang mit der VW-Aktie auf Grund der enormen Schwankungsfreude der Aktie mit beträchtlichem Risiko verbunden. Anleger auf der Suche nach überdurchschnittlicher Rendite und der der fixen Marktmeinung, dass die VW-Aktie innerhalb der nächsten sieben Monate nicht knapp zwei Drittel ihres aktuellen Aktienkurses verlieren wird, könnten solch ein Zertifikat als Depotbeimischung in Erwägung ziehen.

Share if you care.