Tag der deutschen Heimpleiten

28. November 2008, 10:36
48 Postings

HSV und Schalke kassieren Niederlagen. Spartak siegt in Zagreb mit 1:0, Stranzl wärmt die Ersatzbank. Milan punktet in letzter Minute

Wien - Schalke und der HSV bleiben vor eigenem Publikum torlos und müssen Heimniederlagen hinnehmen. Martin Stranzl hat mit Spartak Moskau im Aufstiegsrennen des Fußball-UEFA-Cups einen wichtigen Teilerfolg gefeiert. Ohne den ÖFB-Teamverteidiger, der erneut nur auf der Bank Platz nahm, setzte sich der russische Fußball-Rekordmeister am Donnerstagabend auswärts gegen Dinamo Zagreb 1:0 durch und schaffte damit den ersten Sieg in der Gruppenphase. Russlands Teamkicker Iwan Saenko erzielte im Maksimir-Stadion in der 75. Minute den entscheidenden Treffer.

Spartak verbesserte sich in der Tabelle der Gruppe D mit nun drei Zählern aus zwei Spielen auf den dritten Rang. Im zweiten Spiel prolongierte Tottenham Hotspur mit einem 1:0 bei Nijmegen durch ein Kopfball-Tor von O'Hara (14.) den Höhenflug unter Trainer Harry Redknapp und machte einen wichtigen Schritt in Richtung 1/16-Finale. Die "Spurs" (6 Punkte/3 Spiele) führen vor Udinese (6/2). Der AC Milan lag in Portsmouth bis zur 84. Minute mit 0:2 zurück, Ronaldinho und Inzahgi glichen aus.

ZSKA und St. Etienne weiter

Den Aufstieg in die K.o.-Phase der besten 32 Teams bereits vorzeigt geschafft hat ZSKA Moskau (Gruppe H) mit einem 2:1 gegen Austria-Bezwinger Lech Posen. Der Sieger von 2005 hält nach drei Spielen beim Punktmaximum von neun Zählern. Auch St. Etienne (G) ist nach einem 1:1 gegen den FC Brügge nicht mehr aus den ersten drei Rängen zu verdrängen. Überschattet wurde die Partie in Belgien aber von schweren Fan-Ausschreitungen um das Stadion, zwei Polizeibeamte wurden verletzt ins Krankenhaus eingeliefert.

Ajax in Hamburg erfolgreich

So gut wie weiter ist auch Ajax Amsterdam in Gruppe F dank eines 1:0-Auswärtssieges gegen den Hamburger SV. Der eingewechselte Leonardo (77.) fügte dem HSV die erste Heimniederlage auf internationaler Bühne seit dem 1. November 2006 zu. Auch das spielfreie Aston Villa hat nun beste Aussichten. Für Krawalle im Vorfeld des Spiels hatten niederländische Hooligans gesorgt, die die Hamburger Polizei stundenlang in Atem hielten. Nach Ausschreitungen auf der Reeperbahn wurden bis zum frühen Abend 40 Personen in Gewahrsam genommen.

ManCity führt Schalke vor

Den vorzeitigen Sprung in die Ausscheidungsphase verpasste Schalke 04 mit einem 0:2 gegen eine B-Elf von Manchester City. Die Gelsenkirchner zeigten vor dem enttäuschten Heimpublikum eine schwache Leistung. Der ohne den verletzten Robinho, Elano oder Zabaleta angetretene Premier-League-Vertreter, der ebenfalls bereits aufgestiegen ist, kam durch Treffer von Benjani (32.) und Ireland (66.) im Schongang zum zweiten Sieg im zweiten Auftritt. Der spielfreie niederländische Club Twente Enschede mit Marco Arnautovic bleibt in dieser Gruppe Dritter, nachdem sich die Verfolger Paris St. Germain und Racing Santander mit einem 2:2 trennten. (APA)

UEFA-Cup-Ergebnisse vom Donnerstag:

Gruppe A:

Paris St. Germain - Racing Santander 2:2 (2:1)
Prinzen-Park-Stadion, Tore: Kezman (5.), Luyindula (32.) bzw. Traore (40./Eigentor), Colsa (55.)

FC Schalke 04 - Manchester City 0:2 (0:1)
Gelsenkirchen, Arena auf Schalke, 54.142 Zuschauer. Tore: Benjani (32.), Ireland (66.)

Gruppe B:

Olympiakos Piräus - Benfica Lissabon 5:1 (4:1)
Georgios-Karaiskakis-Stadion, Tore: Galletti (1.), Patsatzoglou (17.), Santo (24.,53.), Belluschi (44.) bzw. David Luiz (33.).

Galatasaray Istanbul - Metalist Charkiw 0:1 (0:0)
Ali-Sami-Yen-Stadion, Tor: Edmar (81.)

Gruppe C:

Sampdoria Genua - VfB Stuttgart 1:1 (1:1)
Luigi-Ferraris-Stadion, Tore: Sammarco (39.) bzw. Marica (8.)

Partizan Belgrad - Standard Lüttich 0:1 (0:1)
FK-Partizan-Stadion, Tor: De Camargo (36.)

Gruppe D:

Dinamo Zagreb - Spartak Moskau 0:1 (0:0)
Maksimir-Stadion, Tor: Saenko (75.) Martin Stranzl bei Spartak auf der Bank.

NEC Nijmegen - Tottenham Hotspur 0:1 (0:1)
De-Goffert-Stadion, Tor: O'Hara (14.)

Gruppe E:

FC Portsmouth - AC Milan 2:2 (0:0)
Fratton Park, Tore: Kaboul (62.), Kanu (73.) bzw. Ronaldinho (84.), Inzaghi (92.)

Sporting Braga - Wolfsburg 2:3 (1:1)
Municipal, Tore: Barzagli (6./ET), Meyong (49.) bzw. Dzeko (24.), Misimovic (83./Elfer, 94.).  Roland Linz wurde in der 71. Minute eingewechselt

Gruppe F:

Hamburger SV - Ajax Amsterdam 0:1 (0:0)
Arena Hamburg, Tor: Leonardo (77.)

MSK Zilina - Slavia Prag 0:0

 

Gruppe G:

Club Brügge - AS St. Etienne 1:1 (0:1)
Jan-Breydel-Stadion, Tore: Vargas (50.) bzw. Gigliotti (44.)

Rosenborg Trondheim - Valencia 0:4 (0:1)
Lerkendal-Stadion, Tore: Mata (21.), Pablo Hernández (76.), Baraja (88.), Joaquín (90.)

Gruppe H:

Deportivo La Coruna - Feyenoord Rotterdam 3:0 (1:0)
Riazor-Stadion, Tore: Lopo (30.), Hofland (50./Eigentor), Guardado (51.)

ZSKA Moskau - Lech Posen 2:1 (2:0)
Luschniki-Stadion. Tore: Dsagojew (31.), Schirkow (45.) bzw. Stilic (66.)

  • Hamburgs Tormann Rost steckte nach der Heimpleite gegen Ajax den Kopf ins Gras.
    foto: epa/nietfeld

    Hamburgs Tormann Rost steckte nach der Heimpleite gegen Ajax den Kopf ins Gras.

Share if you care.