Innsbruck beendet Lauf der Linzer

27. November 2008, 21:56
5 Postings

Haie mit 3:2-Sieg gegen Black Wings. Siegesserie der Oberösterreicher vorbei - Bellissimo traf entscheidenden Penalty

Innsbruck - Die stolze Siegesserie der Black Wings Linz ist am Donnerstagabend in einem Spiel der 26. Runde der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) gerissen. Die Gäste verloren nach acht Siegen in Folge bei den Innsbrucker Haien mit 2:3 (1:1,1:1,0:0/0:0) nach Penaltyschießen. Auch die Serie von Linz-Goalie Alex Westlund ging zu Ende, nach 139 Minuten musste er erstmals wieder einen Puck aus dem Gehäuse holen.

Vor einer schütteren Kulisse von nur 1.300 Zuschauern überzeugte keine Mannschaft, Matchwinner war Innsbrucks Neo-Legionär Vince Bellissimo, der den entscheidenden Penalty trocken verwandelte. Auffallend war, dass die harmlosen Haie aus Tirol in 65 Minuten (inklusive Overtime) keine einzige Strafminute kassierten.

Die Gäste aus Linz begannen überfallartig, mit der ersten Großchance brachte Purdie die Linzer in Führung (2.). Erst zur Hälfte des ersten Drittels kamen die Innsbrucker besser ins Spiel, Martin Hohenberger gelang nach einem Solo der Ausgleich (11.). Nach der ersten Pause gingen die Tiroler durch Murray im ersten Überzahlspiel in Führung (23.), mit einem "Hammer-Schuss" von der blauen Linie glich Florian Iberer wieder aus (29.).

Im Schlussabschnitt durften sich die Hausherren aus Innsbruck bei ihrem Schlussmann Seamus Kotyk bedanken. Nachdem auch die Overtime, in der den Innsbrucker Akteuren haarsträubende individuelle Fehler unterliefen, keine Entscheidung gebracht hatte, wurde der Sieger im Penaltyschießen gekürt. (APA)

Share if you care.