Panasonic kappt Gewinnprognose

27. November 2008, 16:15
posten

Der weltgrößte Heimelektronik-Konzern hat seine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr um 90 Prozent zusammengestrichen

Tokio - Der weltgrößte Heimelektronik-Konzern Panasonic hat seine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr um 90 Prozent zusammengestrichen. Gründe seien der starke Yen und ein Rückgang der Verbraucher-Ausgaben, teilte das japanische Unternehmen am Donnerstag mit. Panasonic rechnet nun für das noch bis Ende März 2009 laufende Geschäftsjahr mit einem Gewinn von 30 Mrd. Yen (244 Mio. Euro). Im vergangenen Jahr hatte Panasonic 281,9 Mrd. Yen verdient. Noch im Oktober hatte der Konzern die bisherige Prognose bekräftigt. Beim Umsatz erwartet Panasonic einen Rückgang von 7,6 Prozent auf 8.5 Bill. Yen.

Unterdessen sind die Pläne von Panasonic, den ebenfalls japanischen Konkurrenten Sanyo zu übernehmen, laut einem Zeitungsbericht ins Stocken geraten. Der Sanyo-Großaktionär Goldman Sachs habe die Gespräche mit Panasonic über einen Verkauf seines Anteils von 41,7 Prozent abgebrochen, berichtete das "Wall Street Journal" am Donnerstag unter Berufung auf informierte Personen. Die US-Investmentbank sei mit dem von Panasonic gebotenen Preis von 120 Yen pro Aktie unzufrieden, hieß es. Das Angebot liegt noch unter dem aktuellen Börsenkurs von 150 Yen. (APA)

 

Share if you care.