"Etikettenschwindel" in Baden-Württemberg

27. November 2008, 16:04
1 Posting

Hauptschule laut Medienberichten abgeschafft - Das dreigliedrige Schulsystem bleibt jedoch erhalten

Baden-Württemberg schafft die Hauptschule ab, titelten diese Woche einige deutsche Medien. Spiegel Online spricht jedoch von einem"Etikettenschwindel": Das Schulsystem bleibt weiter dreigliedrig, als Ersatz für die Hauptschule werden "Werkrealschulen" eingeführt.

"Werkrealschule" als Weiterentwicklung

Vom Schuljahr 2010/11 an sollen Viertklässler keine Hauptschulempfehlung mehr erhalten, sondern zwischen Gymnasium und der „Werkrealschule" auswählen können. Diese ist laut Kultusminister Helmut Rau (CDU) eine Weiterentwicklung der Hauptschule. Bis zur neunten Klasse werden die Schüler gemeinsam unterrichtet. Realschulen und Gymnasien sollen daneben aber bestehen bleiben.

Keine Hauptschule in neun Bundesländern

Laut dem Bericht von Spiegel Online wird die Hauptschule jedoch nur umbenannt. In neun anderen Bundesländern ist die Hauptschule bereits abgeschafft oder ihre Abschaffung geplant, um das zweigliedrige Schulsystem einzuführen. Das Modell, das Baden-Württemberg mit der "Werkrealschule" verfolgt, ist jedoch noch immer dreigliedrig. (red/derStandard.at, 28. November 2008)

Share if you care.