Skoda startet 2009 mit Produktionsstopp

27. November 2008, 13:19
1 Posting

Mitarbeiter müssen Zwangsurlaub nehmen - Jobabbau hat begonnen - 1.500 ausländische Arbeitskräfte mussten bereits gehen

Prag  - Die tschechische VW-Tochter Skoda im mittelböhmischen Mlada Boleslav (Jungbunzlau) kündigte eine weitere Betriebspause wegen der Absatzkrise an. Nach vorübergehenden Produktionsstopps der vergangenen Wochen soll die bereits geplante Betriebspause für die letzten zwei Dezember-Wochen auch auf die erste Jänner-Woche ausgedehnt werden. Die Produktion werde dann ab dem 7. Jänner und in einigen Abteilungen ab dem 11. Jänner wieder aufgenommen werden, hieß es.

Die Geschäftsführung von Skoda-Auto verhandelt bereits mit den Gewerkschaften über die Form der zusätzlichen Betriebspausen. Etwa drei Tage davon sollen die Mitarbeiter als einen Zwangsurlaub konsumieren. Was mit den restlichen Tagen geschehen soll, sei noch ungeklärt.

Skoda Auto wollte heuer ursprünglich 700.000 Autos herstellen. Wegen der sinkenden Nachfrage rechnet man jedoch mit dem Verkauf von etwa 690.000 Fahrzeugen, was jedoch immer noch um 9,5 Prozent mehr ist als im Vorjahr. Unterdessen hat der Autoproduzent begonnen, die Zahl der Mitarbeiter abzubauen. Seit September wurde die Mitarbeiterzahl um 1.500 reduziert, was vor allem ausländische Arbeitskräfte betroffen hatte. Mit der Kündigung von tschechischen Mitarbeitern rechne man zunächst nicht, teilte Skoda Auto mit. (APA)

Share if you care.