Jugendliches Räuber-Trio nach Überfällen auf Wiener Taxler gefasst

27. November 2008, 11:05
95 Postings

Lenker in den Hals gestochen - Nach zweitem Raub innerhalb von 48 Stunden festgenommen

Wien - Zwei 18- und ein 17-Jähriger sollen diese Woche zwei Überfälle auf Wiener Taxilenker verübt haben. Nach dem zweiten Raub hat die Polizei die mutmaßlichen Täter festgenommen, erklärte Oberstleutnant Horst Zeilinger, Leiter des Kriminalkommissariats (KK) Nord. Die Verdächtigen zeigten sich geständig.

Am Montag gegen 4.00 Uhr hat das Trio den Lenker eines Taxis in der Donaustadt überfallen. Nach der Fahrt von der Lassallestraße zur Wagramer Straße stachen die Täter dem 50-Jährigen ein Küchenmesser in den Hals. Dem Lenker gelang die Flucht aus dem Wagen. Das Trio brauste mit dem weißen Mercedes-Taxi davon. Das Auto wurde wenig später mit der leeren Brieftasche des Taxifahrers entdeckt. Der 50-Jährige hatte großes Glück, keine wichtigen Organe wurden verletzt. Er zog sich das Messer selbst aus dem Hals und alarmierte die Polizei.

Zwei der Täter schlugen am Mittwoch erneut zu. In der Bellegardegasse in der Donaustadt bedrohten sie einen Taxilenker mit einem silberfärbigen Feuerzeug, das wie eine Pistole aussah.

Eine Stunde später nahmen Beamte die beiden Verdächtigen fest. Bei einem der beiden Männer fanden sie den Autoschlüssel des weißen Mercedes. Damit war für die Ermittler klar, dass sie auch wegen des Überfalls vom Montag offenbar an der richtigen Adresse waren. Die beiden Festgenommenen zeigten sich geständig und belasteten auch den dritten Komplizen.

Als Motiv gab das Trio an, an chronischem Geldmangel zu leiden. Essen, trinken, Automaten spielen dürften die wesentlichsten Bedürfnisse der Verdächtigen gewesen sein. (APA)

Share if you care.