Audi plant kleinere Autos

27. November 2008, 10:40
posten

Serienauto mit Hybrid-Antrieb kommt in zwei Jahren - 2009 wird ein "sehr schweres Jahr"

München - Audi will in Zukunft kompaktere und leichtere Autos mit kleineren Motoren bauen. "Audi wird die Palette nach unten ausweiten", sagte Vorstandschef Rupert Stadler am Mittwochabend in München. "Auch in Shanghai wird ein schickes kleines Premiumauto mit wenig Verbrauch Zukunft haben." In Amerika wollten viele weiter große Autos fahren, "aber es wird motormäßig ein downsizing geben". Ende 2010 wolle Audi ein Serienauto mit Hybrid-Antrieb anbieten.

Stadler dämpfte aber die Elektro-Euphorie: Während Benzin- und Dieselmotoren immer sparsamer würden, sei es bis zu Serienautos mit E-Antrieb noch ein langer Weg, warnte der Audi-Chef. "Ein paar Prototypen machen ist keine Kunst." Bis die Autoindustrie Elektroautos mit der gewohnten Leistung und Reichweite und zu einem akzeptablen Preis anbieten könne, werde es jedoch noch viele Jahre dauern.

Die Rezession treffe auch Audi: "2009 wird ein sehr, sehr schweres Jahr", sagte der Chef der Ingolstädter VW-Tochter. Der Konzern 2009 werde acht neue Modelle auf den Markt bringen. Produktionspausen wie bei BMW oder Mercedes seien nicht geplant..

Kritik äußerte der Audi-Chef an der Politik. Der 500-Milliarden-Euro-Rettungsschirm der deutschen Bundesregierung sei eine tolle Initiative, aber man müsse sie auch umsetzen. Der beste Mittelstandsschirm nutze nichts, wenn die Kaufbereitschaft der Kunden nicht wieder gestärkt werde. Außerdem brauche die Autoindustrie nach den verwirrenden Debatten endlich zügig eine Kohlendioxid-basierte Kfz-Steuer. (APA)

Share if you care.