SSD mit Transferrate von 1 GB/s in Sicht

27. November 2008, 10:34
19 Postings

Schneller Flash-Speicher bis zu vier Mal so flott wie aktuell erwerbliche Top-Modelle - Demo-Video zeigt Technik am Limit

Der Chiphersteller Micron hat kürzlich die bislang schnellste Solid State Disk vorgestellt. In einer Demonstration zeigte man, wie der Flash-Speicher Transferraten von 800 Megabyte pro Sekunde bis 1 Gigabyte pro Sekunde erreichte und dabei bis zu 200.000 IOPS (ein- und ausgehende Operationen pro Sekunde).

Das Demo-Video zeigt ein Test-System mit Intel Xeon-Prozessor (2 GHz, 8 Kerne) und den neuartigen SSDs. Allerdings erklärt sich auch allein schon durch die Anordnung, weshalb derart hohe Geschwindigkeiten erreicht werden. Die SSDs sind in diesem Fall nicht über übliche PATA oder SATA-Anschlüsse (maximal 300 MB/s) mit dem PC verbunden, sondern direkt über die PCIe-Schnittstelle. Damit besteht nicht die Gefahr eines Flaschenhalses.

Bald

Im Vergleich dazu schaffen aktuell erhältliche SSDs im besten Fall rund 250 MB/s und 30.000 IOPS. Wie viel die neuen Speicher mit PCIe-Interface kosten werden, traute sich Micron noch nicht zu verraten. Das Modell mit 1 GB/s solle aber schon "bald" verfügbar sein.

Der Hersteller Fusion IO hat bereits eine ähnliche Karte mit Transferraten von 500 – 700 MB/s angekündigt und 50,000 IOPS. Der Preis startet - je nach Speichergröße - bei rund 1.000 US-Dollar. (zw)

Links

Micron

  • Artikelbild
Share if you care.