Klosterneuburger erschoss Ehefrau und dann sich selbst

27. November 2008, 18:14
5 Postings

Gesundheitliche und psychische Probleme vermutlich Auslöser für Tat

Klosterneuburg - Ein 86-Jähriger hat Dienstagabend in Klosterneuburg seine um ein Jahr ältere Ehefrau erschossen. Danach richtete der Mann in der Wohnung die Waffe gegen sich selbst. Das Motiv für die Bluttat dürften gesundheitliche Probleme der Pensionistin gewesen sein. Auch psychische Schwierigkeiten wurden von der Exekutive am Donnerstag genannt.

Der 86-Jährige feuerte auf seine Frau, während diese schlief. Danach verübte der Mann Selbstmord. Die Leichen des Paares wurde Mittwochnachmittag von einem Angehörigen in der Wohnung entdeckt, als der die Räumlichkeiten betrat. Abschiedsbriefe seien keine gefunden worden. Die Tatwaffe, eine Pistole, habe der Pensionist legal besessen.

Bei der 87-Jährigen hätten seit längerer Zeit gesundheitliche Probleme vorgelegen, ihr Ehemann hätte psychische Schwierigkeiten gehabt. Zudem hätte das Paar kürzlich umziehen müssen, von einem Einfamilienhaus in eine andere Wohnung. (APA)

Share if you care.