Schwere Anschläge in Indien

27. November 2008, 16:34
posten

Erst im Oktober starben achtzig Menschen bei Bombenserie im Nordosten des Landes

30. Oktober 2008: Bei einer Bombenserie im Nordosten Indiens gibt es im Unionsstaat Assam mehr als 80 Opfer.

26. Juli 2008: Mindestens 56 Menschen werden getötet und über 150 verletzt, als im westindischen Ahmedabad 16 Bomben explodieren.

13. Mai. 2008: Bei einem Terrorangriff in der nordwestindischen Metropole Jaipur sterben mindesten 63 Menschen, 118 werden verletzt.

25. August 2007: In der Millionenstadt Hyderabad werden bei zwei Anschlägen mindestens 42 Menschen getötet und 50 weitere verletzt.

19. Februar 2007: Einem Terroranschlag auf einen Schnellzug von Neu-Delhi in die pakistanische Stadt Lahore fallen 69 Menschen zum Opfer. 60 Passagiere werden bei der Explosion verwundet.

11. Juli 2006: In der westindischen Metropole Mumbai explodieren in voll besetzten Vorortzügen und auf Bahnhöfen sieben Bomben. 187 Menschen sterben, mehr als 700 werden verletzt.

8. September 2006: Bei Bombenanschlägen auf Teilnehmer eines muslimischen Festes sterben im Bundesstaat Maharashtra mindestens 37 Menschen. Mehr als 100 werden verletzt.

29. Oktober 2005: Drei Tage vor dem Hindu-Lichterfest Diwali werden bei einer Bombenserie in der Hauptstadt Neu-Delhi mindestens 60 Menschen getötet und mehr als 250 verletzt. (dpa/DER STANDARD, Printausgabe, 28.11.2008)

 

Share if you care.