Spezialistinnen bei frauenspezifischen Gesundheitsfragen

27. November 2008, 11:37
posten

Femail in Vorarlberg erweitert Angebot: Fachstelle Frauengesundheit eröffnet im Dezember spezifisches Beratungs- und Informationsangebot

Frauen stehen in starken Wechselbeziehungen mit Familie, Partnerschaft, sozialem Umfeld und Beruf. In diesen Spannungsfeldern stellt sich immer wieder die Frage nach persönlichen Ressourcen, Strategien der Bewältigung und dem achtsamen Umgang mit sich selbst.

Um Frauen in diesen Belangen zu unterstützen, hat Femail, die Vorarlberger Informations- und Servicestelle für Frauen, ihr Angebot erweitert: In der Fachstelle Frauengesundheit werden ab 1. Dezember Frauen über Gesundheitsfragen informiert. Vernetzung mit anderen Fachinstitutionen, Informationsservice und Beratung sollen dabei sowohl Frauen als auch Organisationen zu Gute kommen.

Im Rahmen der Beratung frauen.gesundheit erhalten Frauen Orientierungshilfen und Informationen zu frauenspezifischen Gesundheitsfragen, regionalen Angeboten und Versorgungsleistungen. In der Geschäftsstelle von FEMAIL steht den Kundinnen ein breites Angebot von Broschüren zu ausgewählten Gesundheitsthemen zur Verfügung. Frauen erhalten in der Beratung Entlastung, Information und die Möglichkeit, sich zu positionieren sowie einen Überblick über Präventions- und Versorgungsangebote und werden von den Beraterinnen auf ihrem Weg der Gesunderhaltung und des persönlichen Wohlbefindens begleitet. (red)

 

Kontakt

FEMAIL FrauenInformationszentrum Vorarlberg e. V., Marktgasse 6, A 6800 Feldkirch
T 05522/31002, F 05522/31002-33, E-Mail

Terminvereinbarungen für Beratungsgespräche während der Öffnungszeiten Montag bis Donnerstag 09.00 – 12.00 Uhr und Mittwoch 14.00 – 17.00 Uhr (Schwerpunkt Beratung frauen.gesundheit)

FrauenInformations-Telefon:
0810 006362 Di, Fr 14.00 – 16.00 Uhr (deutsch) Mo, Fr 16.00 – 18.00 Uhr (türkisch)

Share if you care.