VIG legt in der Slowakei um 10,7 Prozent zu

26. November 2008, 16:39
posten

Unkonsolidierte verrechnete Prämien nach neun Monaten auf 448 Millionen Euro

Wien/Bratislava - Die börsennotierte Vienna Insurance Group (VIG) hat in der Slowakei nach neun Monaten die unkonsolidierten verrechneten Prämien um 10,7 Prozent auf 13,61 Mrd. Kronen (448 Mio. Euro) gesteigert. Damit liege man nach eigenen Angaben auf dem zweiten Platz am slowakischen Versicherungsmarkt. Die VIG ist mit insgesamt vier Gesellschaften in der Slowakei vertreten, teilte die Versicherung am Mittwoch in einer Aussendung mit.

In der Nichtlebensversicherung verzeichneten die slowakischen VIG-Töchter in den ersten drei Quartalen unkonsolidierte Prämien von 8,07 Mrd. Kronen, ein Plus von mehr als 5 Prozent. In der Lebensversicherung stieg der Zuwachs um mehr als 20 Prozent auf 5,54 Mrd. Euro.

Die größte slowakische VIG-Tochter mit über 1.200 Mitarbeitern ist die Kooperativa poistovna, a.s.. Daneben gehören der VIG die Kontinuita poistovna, a.s. (200 Mitarbeiter), die Komunalna poistovna, a.s. (300 Mitarbeiter) sowie die Poistovna Slovenskej sporitelne, a.s. (54 Mitarbeiter), die im Zuge der Übernahme der Versicherungsaktivitäten der Erste Group Bank AG in Österreich und Zentral- und Osteuropa erworben wurde.

Mit Ausgaben von 435 Dollar (336 Euro) pro Person für Versicherungsdienstleistungen und einer Durchdringungsrate (Versicherungsprämien in Prozent des Bruttoinlandsproduktes) von rund 3,1 Prozent habe die Slowakei als Wachstumsmarkt ein großes Aufholpotenzial gegenüber den reiferen EU-Märkten, so die Versicherung. Die Versicherungsausgaben in den EU-15 liegen im Vergleich dazu bei 3.668 Dollar, die Versicherungsdurchdringung bei 9,2 Prozent. Das Prämienvolumen des slowakischen Versicherungsmarktes belief sich 2007 auf rund 57,7 Mrd. Euro, was einem Plus von 7,3 Prozent entspricht. (APA)

Share if you care.