Video

27. November 2008, 08:55
71 Postings

Mächtige "Alien-Königin" unter Wasser: Der Magnapinna-Kalmar

Houston - Eine unerwartete Begegnung hatte ein ferngesteuerter Tauchroboter eines Ölförderunternehmens im Golf von Mexiko: In zweieinhalb Kilometern Tiefe schwamm ihm ein Kalmar aus der Gattung Magnapinna vor die Kameralinse - dies ereignete sich im November des vergangenen Jahres, "National Geographic" hat das Video nun auf seine Website gestellt.

Quelle: YouTube

Die Gattung Magnapinna (übersetzt: "Großflosse") wurde erst in den 90er Jahren klassifiziert und umfasst nach bisherigem Kenntnisstand vier verschiedene Spezies. Diese unterscheiden sich von der übrigen Kalmar-Verwandtschaft in erster Linie durch die überproportional großen Flossen entlang des Mantels, die ihnen ihr charakteristisches Aussehen verleihen, das auf den ersten Blick eher an die Königin der "Alien"-Filmreihe erinnert als an andere Kalmare.

Eine Besonderheit sind auch die enorm langen Tentakel, die anders als beispielsweise bei Riesenkalmaren alle gleich lang zu sein scheinen: Die wenigen bisher gesichteten Exemplare hatten Gesamtlängen zwischen eineinhalb und sieben Metern Länge - ob es sich dabei um bereits voll ausgewachsene Exemplare handelte, ist jedoch nicht bekannt. Wie groß das vom Tauchroboter gesichtete Tier ist, lässt sich nicht mit Bestimmtheit sagen - Forscher sind jedoch verblüfft davon, dass es die Tentakel abwinkelt, als ob es über Ellbögen verfügen würde. Tiefsee-Biologe Bruce Robison leitet daraus laut "National Geographic" die Vermutung ab, dass Magnapinna die Tentakelenden zur Beutesuche über den Meeresboden baumeln lässt. Das Abwinkeln könnte dabei helfen, dass sie möglichst weit ausgebreitet werden können, ohne sich zu verheddern. (red)

  • Wie groß der gefilmte Magnapinn-Kalmar war, konnte an Hand der Bilder nicht abgeschätzt werden, sein Aussehen erinnerte jedenfalls an die Königin der  "Alien"-Filme.
    foto: national geographic-video

    Wie groß der gefilmte Magnapinn-Kalmar war, konnte an Hand der Bilder nicht abgeschätzt werden, sein Aussehen erinnerte jedenfalls an die Königin der  "Alien"-Filme.

Share if you care.