Phion mit starkem Ergebniseinbruch

26. November 2008, 11:36
posten

EBIT betrug minus 1,8 Millionen Euro nach minus 65.000 Euro im ersten Halbjahr des Vorjahres - Ausblick für zwietes Halbjahr noch optimistisch

Der börsenotierte Tiroler Computer-Sicherheitsspezialist phion AG hat im ersten Halbjahr (April bis September) des laufenden Geschäftsjahres 2008/09 beim Umsatz um mehr als 30 Prozent auf 4,987 Mio. Euro zugelegt, das Ergebnis ist jedoch stark eingebrochen. Das Betriebsergebnis (EBIT) blieb mit minus 1,8 Mio. Euro in den roten Zahlen - hat sich aber gegenüber dem ersten Halbjahr des Vorjahres um rund 1,7 Mio. Euro verschlechtert. Dies teilte das Unternehmen am Mittwoch ad-hoc mit.

Das Ergebnis nach Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) betrug minus 1,2 Mio. Euro, im Vergleichszeitraum des Vorjahres machte es noch 321.000 Euro aus. Auch das Ergebnis vor Steuern (EGT) ging auf minus 1,7 Mio. Euro nach 71.000 Euro zurück.

Zweites Halbjahr stärker

Das Unternehmen geht nach wie vor davon aus, dass das zweite Halbjahr "wie üblich" das stärkere sein werde, sieht aber aufgrund der generellen Unsicherheit über die weitere Konjunkturentwicklung bei den Kunden eine "deutlich spürbare Verlängerung von Investitionsentscheidungen", hieß es in der Aussendung. Inwieweit aufgrund der weltweiten Rezessionserwartungen auch geplante Investitionen in die Sicherheitsarchitektur verschoben werden, sei derzeit nicht abzusehen.

Aufwendungen für Internationalisierung

Die Ergebnissituation des Unternehmens sei stark von den Aufwendungen für die Internationalisierung sowie für die personelle Ausweitung geprägt. Mit "substanziellen Deckungsbeiträgen" der neuen Märkte an Erlösen und Erträgen sei frühestens 12 bis 15 Monate nach Markteintritt in den jeweiligen Ländern zu rechnen. phion sei derzeit dabei, sich neben den Heimmärkten Österreich, Schweiz und Deutschland auch in Italien, England, den Benelux-Ländern, in diversen osteuropäischen Staaten sowie im Mittleren Osten zu etablieren.

Die Visonys, ein Schweizer Herstellers von IT-Sicherheitsprodukten, wurde bereits in die phion AG integriert. Die Produkte werden nun unter dem Markennamen phion angeboten. (APA)

Share if you care.