Reisebusse: Wiener Advent-Regelung tritt in Kraft

26. November 2008, 10:54
1 Posting

An den Adventsamstagen müssen Reisebusse ein Ticket für die inneren Bezirke lösen. Die Tickets sind begrenzt verfügbar - Ansonsten gilt Busfahrverbot

Wien  - Ab 1. Adventssamstag tritt die Wiener Reisebus-Kontingentierung in Kraft. Busse dürfen dann an den vier Advent-Einkaufssamstagen nur noch mit spezieller Einfahrtskarte in die Innenbezirke fahren. Die Anzahl der Tickets ist beschränkt.  Schon bei der Fußball-Europameisterschaft wurde das System erfolgreich eingesetzt.

Betroffen von der Limitierung sind die Innenbezirke City, Mariahilf, Neubau, Josefstadt und Alsergrund. Für diese Bezirke ist ein Innenstadtticket notwendig. Ansonsten gilt ein Busfahrverbot zwischen 6.00 und 20.00 Uhr.

Ticket

Das Ticket ermöglicht zwischen 6.00 bis 15.30 Uhr die uneingeschränkte Zufahrt zur eigenen Aus- und Einstiegsstelle am Museumsplatz. Für die Abholung der Besucher stehen drei Zeitfenster zur Verfügung, wobei beim Ticketkauf der Zeitpunkt angegeben werden muss.

Während sich die Passagiere auf Christkindlmärkten vergnügen oder Weihnachtseinkäufe erledigen, können die Busse auf den Gratis-Parkplätzen im 2. bzw. 22. Bezirk warten. Zur Sicherheit wird die Verkehrspolizei an den fraglichen Tagen im verstärkten Einsatz sein.

Für den 6. und 13. Dezember sind die Tickets heuer bereits ausgebucht. Verfügbare Karten können via Internet unter www.wien.at für 16,47 Euro gebucht werden. (APA)

Share if you care.