Online-Einzelhandel in USA erstmals rückläufig

26. November 2008, 09:09
posten

Finanz- und Wirtschaftskrise schlägt sich nieder

Die internationale Finanz- und Wirtschaftskrise schlägt sich auch auf die Einkäufe im Internet nieder: Die Einnahmen durch Online-Einzelhandel in den USA seien im November um vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesunken, berichteten am Dienstag die Experten von ComScore. Es sei der erste Rückgang im Online-Einzelhandel überhaupt.

Gleichbleibendes Weihnachtsgeschäft

Während der ersten 23 Tage im November sei in den USA per Internet für 8,2 Milliarden Dollar (6,3 Milliarden Euro) eingekauft worden, berichtete ComScore. In der gleichen Periode 2007 seien es noch 8,5 Milliarden Dollar gewesen.

Für das Weihnachtsgeschäft sagt das in Reston im Bundesstaat Virginia ansässige Unternehmen einen gleich hohen Umsatz im Internet wie im vergangenen Jahr voraus. In 2007 hatte das US-Online-Geschäft zu dieser einkaufsintensiven Zeit im Vergleich zum Vorjahr noch um 19 Prozent zugelegt. Auch von Jänner bis Oktober dieses Jahres gab es mit plus neun Prozent noch eine deutliche Zuwachsrate. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Auch Weihnachtsmänner werden von der Wirtschaftskrise nicht verschont

Share if you care.