Amoklauf-Drohung-Erfurt: Ministerium hat Schule geschlossen

25. November 2008, 22:56
2 Postings

Unterricht wurde eingestellt - Bei einem Massaker im April 2002 waren 16 Menschen getötet worden - Bisher kein Sprengstoff gefunden

Erfurt - Nach der Androhung eines Amoklaufs per E-Mail ist eine Gesamtschule in Erfurt geschlossen worden. Beamte durchsuchten mit Hunden am Mittwochmorgen das Gebäude und das Schulgelände.  Der Zugang zur Gesamtschule, die in einem Plattenbaugebiet im Erfurter Norden liegt, war am Mittwoch von Polizeifahrzeugen versperrt. Es wurden bisher weder Sprengstoff noch andere verdächtige Gegenstände gefunden.

Das Kultusministerium hatte die Schule aus Sicherheitsgründen kurzfristig geschlossen und am Dienstagabend die Eltern der Schüler von der Entscheidung informiert. An der Integrierten Gesamtschule mit fast 800 Schülern fiel der Unterricht aus. Kultusministerium und Polizei sprachen von einer ernstzunehmenden Bedrohung. Sie wollten kein Risiko eingehen. "Der Inhalt der Mail war von Gewalt geprägt", berichtete ein Polizeisprecher.

Bei einem Schulmassaker im April 2002 waren in Erfurt 16 Menschen, vor allem Lehrer und Schüler, getötet worden. Ein ehemaliger Schüler des Gutenberg-Gymnasiums hatte um sich geschossen und innerhalb weniger Minuten wahllos getötet. Danach erschloss er sich selbst.(APA/dpa)

Share if you care.