Innsbruck in Villach gern gesehen

25. November 2008, 22:05
1 Posting

Kärntner putzten die Haie locker 5:1, der dritte Saisonsieg im dritten Duell mit den Tirolern

Villach - Der Villacher SV hat den Aufwärtstrend des HC TWK Innsbruck in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) gestoppt. Die Villacher gewannen am Dienstag in der 25. Runde auch das dritte Saisonduell mit den Tirolern souverän mit 5:1 (1:0,1:1,3:0). Dabei hatten sich die Kärntner in einem zerfahrenen Spiel auf mäßigem Niveau lange Zeit schwer getan.

Erst ein glücklicher Doppelschlag im Schlussdrittel sorgte für die Entscheidung zu Gunsten des VSV. Thomas Raffl und Martin Oraze stellten binnen 21 Sekunden jeweils mit abgefälschten Schüssen auf 4:1 (48.). Davor hatten die Legionäre Mapletoft (19.) und Elick (36.) getroffen sowie Henderson in Überzahl den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt (29.).

Den Endstand besorgte Andreas Kristler sechs Minuten vor Schluss mit einem sehenswerten Treffer, nachdem sich kurz zuvor die beiden Torschützen Raffl und Henderson nach einer Boxenlage vorzeitig verabschiedet hatten. Raffl hatte vor 2.800 Zuschauern zwar wie sein Team das bessere Ende für sich, fasste aber ebenfalls eine Spieldauer-Strafe aus.

Von bisher zwölf Heimspielen in dieser Saison haben die Kärntner damit neun gewonnen. In dieser Woche folgen noch zwei weitere Partien in der Villacher Stadthalle - am Freitag das Derby gegen den KAC und am Sonntag der Schlager gegen die zuletzt achtmal in Folge siegreichen Black Wings Linz. (APA) 

VSV - HC TWK Innsbruck 5:1 (1:0,1:1,3:0) Villacher Stadthalle, 2.800 Zuschauer, SR Gebei (HUN). Tore: Mapletoft (19.), Elick (36.), Th. Raffl (48.), Oraze (48.), Kristler (54.) bzw. Henderson (29./PP). Strafminuten: 13 + Spieldauer Th. Raffl bzw. 17 + Spieldauer Henderson

 

Share if you care.