Einheimischer Journalist getötet

25. November 2008, 17:00
posten

Arbeitete für Radiosender der UNO

Goma - Im Ost-Kongo ist nach Angaben der Vereinten Nationen ein einheimischer Journalist erschossen worden, der für einen Radiosender der UN gearbeitet hatte. Der 34-Jährige sei am Freitagabend auf dem Heimweg in Bukavu tödlich getroffen worden, teilte UN-Sprecher Madnodje Mounoubai am Dienstag mit. Bereits im vergangenen Jahr war in der Stadt in der Provinz Süd-Kivu unter ähnlichen Umständen ein Reporter des Senders Radio Okapi getötet worden. (APA/AP)

Share if you care.