Durchsuchung bei ostdeutschen Rechtsextremisten

25. November 2008, 16:09
posten

Waffen, Hakenkreuzfahnen und rechtsextremistisches Propagandamaterial sichergestellt

Görlitz - Bei Durchsuchungen in den ostdeutschen Grenzstädte Görlitz und Zittau (Sachsen) sind am Dienstag Waffen, Hakenkreuzfahnen und rechtsextremistisches Propagandamaterial sichergestellt worden. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei in Görlitz mitteilten, wird gegen 16 Männer zwischen 20 und 37 Jahren ermittelt. Den Beschuldigten werden unter anderem Raub, gefährliche Körperverletzung und die Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen vorgeworfen. Die Beweismittel, darunter ein Baseballschläger, ein Teleskopschlagstock, Sturmhauben, ein gerahmtes Hitlerbild und PC-Technik, wurden in Görlitzer Wohnungen und in einem Zittauer Vereinshaus sichergestellt. (APA/dpa)

Share if you care.