Polizei ließ EU-Abgeordnete nicht zu Dissidenten-Familie

25. November 2008, 13:56
posten

Deutsche Grünen-Politikerin Trüpel sieht Beispiel für eingeschränkte Meinungsfreiheit

Peking - Die chinesische Polizei hat die deutsche Europa-Abgeordnete Helga Trüpel daran gehindert, die Familie des international bekannten Dissidenten Hu Jia zu besuchen. Die Grünen-Politikerin hatte am Dienstag die Frau des chinesischen Bürgerrechtlers, Zeng Jinyan, und seine einjährige Tochter in Peking besuchen wollen, die faktisch unter Hausarrest stehen. Die Sicherheitskräfte stoppten sie an dem Eingang zur Wohnanlage. Trüpel zeigte sich in einem Telefongespräch mit Zeng enttäuscht. Die Situation sei ein gutes Beispiel dafür, dass die Meinungsfreiheit in China eingeschränkt werde, sagte sie.

Der Buddhist Hu hat sich unter anderem für Aids-Kranke eingesetzt. Das Europäische Parlament zeichnete ihn im Oktober mit dem Sacharow-Preis für Meinungsfreiheit aus. Er wurde in seiner Heimat im April zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. China wirft Hu vor, er habe mit seiner Kritik an der Kommunistischen Partei Umsturz-Absichten verfolgt. (APA/Reuters)

 

Share if you care.