Filminstitut über mehr Geld erfreut

25. November 2008, 12:27
posten

Mittel werden auf 20 Millionen Euro erhöht - "Wir haben es uns verdient", meint Direktor Teichmann

"Wir haben es uns wirklich verdient", freute sich der Direktor des Österreichischen Filminstituts (ÖFI), Roland Teichmann, über die im Koalitionspapier angestrebte ÖFI-Mittelerhöhung auf 20 Millionen Euro. "Nachdem es so explizit festgeschrieben wurde, gehe ich davon aus, dass es auch kommt - und dass es zurecht kommt." Die Erfolge des österreichischen Films würden offenbar gesehen, das Bekenntnis, "Förderung als Investition" zu sehen, sei "auf breiter Basis gereift."

Mit der Fördererhöhung sei "ein großer wichtiger Schritt getan". Für einen echten Filmschwerpunkt würde sich Teichmann wünschen, dass auch "die Rahmenbedingungen mitgeändert werden." Überlegungen zu einem Steuermodell oder zu Höchstförderungen könnten "als Struktur um die Erhöhung herum" aus 20 Millionen "noch mehr machen." (APA)

Share if you care.