C-Quadrat bereitet Aktienrückkaufprogramm vor

25. November 2008, 10:22
posten

Für mögliche Übernahmen - Außerordentliche Hauptversammlung am 11. Dezember 2008

Wien - Der in Wien und Frankfurt börsenotierte Asset-Manager C-Quadrat bereitet ein Rückkaufprogramm für eigene Aktien vor, um sich für künftige Zukäufe zu wappnen. Für den 11. Dezember 2008 wurde eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen. Auf der Tagesordnung stehe die Ermächtigung des Vorstands, bis höchstens 10 Prozent des Grundkapitals zu erwerben, teilte C-Quadrat am Dienstag mit.

Mit dieser Maßnahme möchte C-Quadrat den außerordentlich niedrigen Aktienkurs nutzen, um durch den Rückkauf eigener Aktien eine "Akquisitionswährung" für künftige Zukäufe zu schaffen, hieß es. "C-Quadrat wird weiterhin einen Wachstumskurs verfolgen. Die Bezahlung mit eigenen Aktien ist in vielen Fällen günstiger als eine Barzahlung und manchmal sogar Voraussetzung für eine Übernahme", so C-Quadrat-Gründer und Vorstandsmitglied Alexander Schütz. Zudem könnte das Rückkaufprogramm auch einen positiven Effekt für den aktuellen Aktienkurs haben.

Nähere Details wurden nicht bekanntgegeben. Sollte die Hauptversammlung dem Antrag zustimmen, werde der Vorstand vor Beginn eines Rückkaufprogramms in Form einer Ad-hoc-Meldung über Umfang und Struktur des Programms informieren, teilte C-Quadrat mit.(APA)

 

Share if you care.