Reservebatterie für das iPhone

25. November 2008, 09:40
48 Postings

AnwenderInnen, denen die normale Akku-Laufzeit nciht ausreicht, haben mittlerweile einige Alternatvien

Nicht, dass man des Öfteren Menschen dabei beobachten kann, wie sie den Akku ihres Handys wechseln, weil gerade der Saft alle ist. Aber zu den häufig gehörten Klagen über Apples iPhone gehört, dass "die Batterie nicht ausgetauscht werden kann" (korrekt: der Akku).

Alternativen

Jetzt gibt es Abhilfe für Benutzer, die Dauertelefonieren, permanent E-Mails checken, GPS-navigieren, viel surfen oder im Flieger ein paar Filme anschauen und darum mit ihrem Stromvorrat nicht durchkommen: der externe iPhone-Akku "Kensington Mini Batterie"; auch für iPods. Aufladen kann man den elektrischen Reservetank gemeinsam mit dem iPhone: Externen Akku am Abend ans Handy anstecken, der mitgelieferte USB-Netzteil versorgt dann sowohl das iPhone als auch den Reserve-Akku. Kosten: rund 42 Euro, im Versandhandel u. a. bei Amazon.de erhältlich (was zusätzliche Versandkosten von rund zehn Euro verursacht).

Noch weitere Akkus

Es gibt noch eine Vielzahl weiterer ähnlicher Lösungen, die jedoch in Österreich meist schwieriger zu bekommen sind (einen Überblick gibt es hier).(spu/DER STANDARD, Printausgabe vom 25.11.2008)

  • Zu viele Filme, zu wenig 
Saft? Externer Akku stärkt iPhone.
    foto: cremer

    Zu viele Filme, zu wenig Saft? Externer Akku stärkt iPhone.

Share if you care.