Nachbarschaftsstreit im Waldviertel endete tödlich

25. November 2008, 09:35
8 Postings

42-Jähriger erlag seinen vor sechs Wochen erlittenen Verletzungen

Einen tödlichen Ausgang hat ein sechs Wochen zurückliegender Nachbarschaftsstreit unter Landwirten im Waldviertel genommen. Das 42-jährige Opfer der Attacke erlag am vergangenen Freitag im Landesklinikum Horn seinen schweren Verletzungen, teilte die NÖ Sicherheitsdirektion am Dienstag mit. Gegen den mutmaßlichen Täter (37) wurde seitens der Staatsanwaltschaft Korneuburg Anzeige auf freiem Fuß verfügt.

Am 10. Oktober waren die beiden auf einem Acker im Bezirk Gmünd aneinandergeraten. Grund der zunächst verbalen Auseinandersetzung dürften langjährige Streitigkeiten wegen verschiedener baulicher Angelegenheiten und vermeintlicher Grundgrenzen gewesen sein.

Im Zuge des Streites soll der 37-Jährige nach Angaben eines Zeugen mit den Fäusten mehrmals auf den Kopf seines Kontrahenten eingeschlagen haben. Der 42-Jährige stürzte zu Boden, worauf der Angreifer noch mit den Füßen auf ihn eingetreten haben soll. Das Opfer wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Spital geflogen, wo er nun verstorben ist.  (APA)

Share if you care.