Marchionne: Auch Geld für Fiat

24. November 2008, 18:48
posten

Wenn Opel Hilfe bekommt

Turin - "Entweder eine staatliche Unterstützung für alle Autounternehmen oder für niemanden." Fiat-Chef Sergio Marchionne hat sich zu Unterstützungsmaßnahmen für die Autosparte klar geäußert: Sollte etwa die Regierung in Berlin dem Opel-Werk die beantragte Finanzspritze gewähren, dann müsste auch Rom Subventionen an Fiat verleihen. Die Stellungsnahme wurde auch von Gewerkschaftsführer Guiglielmo Epifani gutgeheißen. Bisher hat Regierungschef Silvio Berlusconi eine Unterstützung der Autosparte ausgeschlossen.

Allerdings hat er offen lassen, dass die zu Jahresende auslaufende Öko-und Verschrottungsprämie 2009 verlängert werden könnte. Fiat-Chef Marchionne erwartet sich 2009 ein "annus horribilis". Abgesehen von Fiat sind Hunderte von Autozulieferern rund um Turin in Krise geraten und haben bereits Kurzarbeit eingeführt. Der Autodesigner Pininfarina hat ein Werk komplett geschlossen. (tkb, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 25.11.2008)

Share if you care.