Was zu frühem Sex bei Jugendlichen führt, was nicht gegen frühe Schwangerschaften hilft

24. November 2008, 18:41
1 Posting

Was zu frühem Sex bei Jugendlichen führt

Madison - Zu viel Fernsehkonsum, geringes Selbstbewusstsein, ein schlechtes Verhältnis zu den Eltern und ein niedriger Bildungsstand - all dies sind Faktoren, die dazu führen können, dass junge Leute schon sehr früh, vor dem 15. Lebensjahr, Sex haben. Der positive Einfluss der Eltern wiederum kann viel dazu beitragen, riskantes Sexualverhalten einzudämmen - so das Ergebnis einer Studie von Myeshia Price und Janet Hyde (University of Wisconsin) , die gerade in der Online-Ausgabe des Journal of Youth and Adolescence veröffentlicht wurde.


Was nicht gegen frühe Schwangerschaften hilft

San Francisco - Insbesondere in Großbritannien sind die unerwünschten Folgen von Teenagersex ein echtes gesellschaftliches Problem. In einigen Schulen hat man sich daher dazu entschieden, Sexualkunde von anderen Schülern und nicht von Lehrern "unterrichten" zu lassen. Das brachte allerdings keine Verbesserung, wie das Online-Journal PLoS Medicine (Bd. 5, Nr. 11) berichtet. Auch bei diesen Schülerinnen hatten fünf Prozent eine Abtreibung, ehe sie zwanzig wurden. (tasch/DER STANDARD, Printausgabe, 25.11.2008)

 

Share if you care.