Berlusconi steigt bei Premiere ein

24. November 2008, 18:04
9 Postings

Fininvest hält 3,1 Prozent des Bezahlsenders und ist damit neben dem Medienzar Rupert Murdoch zweiter Großaktionär

Die vom italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi kontrollierte Fininvest ist beim Abosender Premiere eingestiegen. Wie Premiere am Montag in einer Pflichtmitteilung für die Börse bekanntgab, hält Fininvest 3,134 Prozent an Premiere. Damit hat das Unternehmen neben dem Medienzar Rupert Murdoch einen zweiten Großaktionär. Der Abosender ist wegen tiefroter Zahlen und steigender Schulden zunehmend in Bedrängnis geraten.

Im dritten Quartal musste das Unternehmen einen überraschend hohen Verlust von 89 Millionen Euro bekanntgeben und kündigte weitere Belastungen an. In den ersten neun Monaten machte Premiere einen Nettoverlust von 155 Millionen Euro. Große Hoffnungen setzt das Unzernehmen auf den Zuschlag im Bieterkampf um Übertragungsrechte für die Fußball-Bundesliga. (APA/AP)

Share if you care.