Ungarn senkt Leitzins um 50 Basispunkte

24. November 2008, 17:45
posten

Nach Anhebung um drei Prozentpunkte vor einem Monat

Budapest - Die Ungarische Nationalbank (MNB) hat am Montag die Leitzinsen überraschend um 50 Basispunkte auf auf 11 Prozent gesenkt, berichtete die Internetzeitung "Origo". Der Markt hat mit einer Beibehaltung des Leitzinsen gerechnet. Laut Analysten sollte es erst im ersten Quartal 2009 zu Zinssenkungen kommen, wenn die Finanzkrise im Abklingen sei, berichtete die ungarische Nachrichtenagentur MTI am Montag.

Wie MNB-Gouverneur Andras Simor darlegte, musste das Gremium bei seiner Entscheidung die Bedürfnisse der Wirtschaft und die Knappheit ausländischer Finanzierungsquellen gegeneinander abwägen. Die Nationalbank hatte zuletzt vor einem Monat den Leitzinssatz um 3 Prozentpunkte angehoben. Dies war notwendig geworden, nachdem das stark verschuldete Ungarn infolge der globalen Finanzkrise praktisch keine Staatsanleihen mehr hatte verkaufen können.

Die MNB verringerte außerdem das heuer erwartete Wachstum des Bruttoinlandsproduktes (BIP) von im August noch vorausgesagten 2,2 auf höchstens 1,1 Prozent. Was die Inflationsrate anbelangt, so erwarten die Analysten im kommenden Jahr im Schnitt 3,5 Prozent gegenüber den für heuer prognostizierten 6,2 Prozent. (APA/dpa)

Share if you care.