Proteste gegen Chaos im Gesundheitswesen

24. November 2008, 17:31
3 Postings

Zwei Millionen Staatsbedienstete und Pensionisten müssen Arztrechnungen selbst begleichen

Athen - Rund zwei Millionen Staatsbedienstete und Pensionisten in Griechenland müssen von diesem Montag an ihre Arzt- und Medikamentenrechnungen selbst bezahlen. Erst anschließend können sie bei der staatlichen Krankenversicherung die Rückerstattung beantragen. Die Neuregelung, die von den Kammern der Ärzte und Apotheker beschlossen wurde, stieß auf massive Proteste und Empörung. Vor den Büros der Versicherung bildeten sich umgehend lange Warteschlangen. "Ich habe 40 Jahre für diesen Staat gearbeitet, und nun werde ich im hohen Alter so behandelt", klagte Nafsika Pantelia, eine 73 Jahre alte Rentnerin, im Athener Rundfunk.

Laut Presseberichten ist das Problem auf die "chaotische Bürokratie" im Gesundheitsministerium zurückzuführen. Ärzte und Apotheker hätten seit Monaten keine Honorare aus der staatlichen Krankenkasse erhalten und deshalb entschieden, die Patienten selbst zur Kasse zu bitten. "Es reicht! Der Staat schuldet uns mehr als 250 Millionen Euro", sagte der Präsident des Verbandes der griechischen Apotheker, Konstantinos Lourantos. "Wir haben seit Jänner keinen Cent vom Staat bekommen", sagte auch ein Ärztevertreter. (APA/dpa)

 

Share if you care.