Chinas Präsident Hu Jintao in Griechenland

24. November 2008, 13:06
posten

Dreitägiger offizieller Staatsbesuch - Handels­beziehungen sollen ausgebaut werden - Chinesische Firma beteiligt sich an Hafen von Piräus

Athen - Der chinesische Präsident Hu Jintao ist am Montag zu einem dreitägigen offiziellen Griechenlandbesuch in Athen eingetroffen. China und Griechenland wollen künftig ihre Handelsbeziehungen weiter ausbauen. Aus diesem Grund soll am Dienstag ein Vertrag zum Einstieg des chinesischen Transportunternehmens COSCO in den Hafen von Piräus unterzeichnet werden.

Chinesische Exportdrehscheibe nach Südosteuropa

Peking will Piräus zur Drehscheibe für seine Exporte in den Südosten Europas machen. COSCO wird für 35 Jahre das Management des Containerhafens in Piräus übernehmen; der griechische Staat wird dafür 4,3 Milliarden Euro kassieren. Zudem sollen Abkommen zur Kooperation im Bereich Telekommunikationen und Handel unterzeichnet werden. China ist mit 2,9 Milliarden Euro der siebtgrößte Handelspartner Griechenlands. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Chinas Präsident Hu Jintao und seine Frau Liu Yongqing bei der Ankunft in Athen.

Share if you care.